Aktuelles

Es war schon eine kleine Sensation, als in der Saison 1997/98 ein gewisser Karl-Heinz ("Charly") Schulz bei uns als Spielertrainer anheuerte. Für Nichtinsider muss man dazu erklären, warum der "Charly" damals eine Ausnahmeerscheinung war. Schulz war ja immerhin ehemaliger deutscher Handball-Rekordnationalspieler. Zusammen mit Christoph Kolodziej, später unser Spielertrainer, spielten beide in unserer ersten Männermannschaft. Die Freundschaft zu "Charly" hält auch nach vielen Jahren noch an. So war es auch eine Selbstverständlichkeit, dass die Indersdorfer Handballer gratulierten, als der "Charly" mit Eva-Maria Hentschel den Bund für's Leben schloss. Fürstenfeldbrucks OB Erich Raff vollzog im Alten Rathaus der Kreisstadt die Trauung. Dass Raff lange Zeit Abteilungsleiter der Brucker Handballer war, passte in den handballerischen Rahmen.

 

Schulz Hochzeit

Unserer ehemalige Spielertrainer „Charly“ mit Ehefrau Eva-Maria auf dem Balkon der Brucker Rathauses.

Am Wochenende 23./24.06.18 standen die Auswahlmaßnahmen für die Jahrgänge 2006/2007 (weiblich) und 2005/2006 (männlich) auf dem Programm.

Zwei Mädchen und fünf Jungs machten sich auf den Weg nach Schleißheim und zeigten im koordinativen, athletischen und handballerischen Bereich ihr Können. Und das mit großem Erfolg, alle sieben haben den Sprung in die Bezirksauswahl geschafft.

Unser Glückwunsch geht an Maggie Kroiß, Nina Kühne, Lars Fink, Laurin Günther, Elias Kroiß, Julian Nann und Jan Vogl!

Ein Dank geht nicht nur an die unterstützenden Eltern, sondern ganz besonders auch an die Trainer, die die Kinder so weit gebracht haben!

Am Samstag wurde es zum ersten Mal ernst für unsere männliche D-Jugend, das Qualifikationsturnier stand an. Das erste Spiel war völlig unter der Kontrolle unserer Jungs und sie ließen dem Gegner ASV Dachau keine Chance. Am Ende wurde es ein klares Ergebnis mit zweistelliger Führung (16:4). Im zweiten Spiel wurde die Form bestätigt und gezeigt, dass man definitiv in die BOL gehört. Eindrucksvoll besiegte man Manching mit 24:4. Nun stand das letzte Spiel an, bei dem sie leider die ersten Minuten komplett verschlafen haben, zeigten sich aber anschließend kämpferisch und lassen sich trotz des klaren Rückstandes nicht unterkriegen und zeigten zum Schluß nochmal ihre Klasse. Abschließend ist  zu sagen, dass es ein sehr erfolgreicher Samstag war, bei dem man sich für die BOL qualifiziert hat und guten Handball sehen konnte. Obwohl man nicht jedes Spiel gewinnen konnte, war es ein sehr lehrreiches Tunier!

Ein herzlicher Glückwunsch geht an Stefanie und Rene Sperrer zur Geburt ihrer süßen Magdalena. Die Handballabteilung wünscht Euch drei nur das Beste und viele sonnige Stunden mit dem Lachen der Kleinen.

Ein weiterer Glückwunsch noch an die glücklichen Elternzur Beförderung. Ihr habt jetzt offiziell den Rang "Mama" und "Papa" erreicht.

Sperrer Magdalena

Patrick (33) ist neben Niclas Dietel und Simon Puchert der dritte Neuzugang für unsere Männermannschaft. Der gebürtige Berliner startete seine Handballkarriere beim Polizei SV in Berlin. Die endete aber mit 16 Jahren. Mit 29 Jahren packte ihn wieder der Ehrgeiz. Nach vier Jahren in Bergkirchen wechselte er nun zu uns. Den Wechsel forcierte auch sein Sohn Maximilian, der bereits zwei in einer unserer Jugendmannschaften aktiv ist. Als Position gibt Patrick gelernter Kreisläufer an.

Schmidt Patrick

Unterkategorien