Aktuelles

Beim ersten Heimspiel unserer männlichen D-Jugend in der laufenden Saison trafen qualitativ wie quantitativ zwei Welten aufeinander.

Der TSV Dachau 65 startete Sonntagvormittag mit verwaister Bank und Spielern aus der E-Jugend gegen unsere Jungs, die, abgesehen von Jonas, vollzählig antraten. Die Gäste hatten unseren Jungs nicht das geringste entgegenzusetzen, sodass allen Spielern die gleichen Spielanteile gegeben werden konnten und wir mit 18:1 in die Halbzeitpause gingen.

Auch in der zweiten Hälfte konnte der Dachauer Nachwuchs mit unseren Jungs nicht mithalten, obwohl sie das eine oder andere Tor erzielen konnten. So endete das Spiel letztlich mit einem 40:8 Sieg für Indersdorf. Positiv sei hervorgehoben, dass sich jedes unserer Kids in die Torschützenliste eintragen konnte. Am kommenden Wochenende kommt es allerdings zum größten Härtetest in Schleißheim. In Anbetracht dieser Aufgabe war das Heimspiel allerdings keine optimale Vorbereitung, sodass beim Training wieder die Sinne geschärft und der Focus neu ausgerichtet werden muss.

Wir hoffen auf lautstarke Unterstützung im kommenden, sehr wichtigen Spiel in Schleißheim!

Es spielten: RambMo; Linus; Andreas; Benni; Moritz; Tommy, Lars; Patrick; Tim; Flo; Mathias und Lewi

 


Nach einer guten ersten und weniger guten zweiten Hälfte in Rimpar hat unsere männliche C-Jugend in der Bayernliga trotz des mit 29:33 verlorenen Heimspiels gegen den HC Erlangen eine sehr gute Partie gezeigt.

Unsere Jungs gestalteten die Partie von Anfang an ausgeglichen. Im Angriff wurde der Ball häufig sehr schnell gemacht, den Gegner damit gehörig unter Druck gesetzt und die Abwehr hat den Gästen aus Erlangen immer wieder das Leben schwer gemacht. Zwar hat das hohe Tempo im Angriff teilweise zu überhasteten Aktionen und einfachen Fehlern geführt, aber vor dem Tor konnten die Kids ihre Fehler häufig wieder ausbügeln, sodass es mit 14:14 in die Halbzeitpause ging.

Der Start in die zweite Hälfte wurde dann leider etwas verschlafen, sodass es nach 5 Minuten den ersten drei-Tore-Rückstand für die Jungs von Trainer Jürgen Vogl zu verkraften gab. Diese Führung ließ sich der HC Erlangen dann auch nicht mehr aus der Hand nehmen, konnte sie bis zum Ende der Partie allerdings auf lediglich vier Tore ausbauen, was die große Moral und den Kampfgeist der Heimmannschaft deutlich macht, die in der zweiten Halbzeit auch noch eine schwere Verletzung Elis verkraften musste. Der quirlige Kreisläufer musste nach einem unglücklichen Zusammenprall mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gefahren werden. Von allen Seiten gute Besserung!

Trotz dieser Rückschläge haben sich unsere Jungs im Gegensatz zum ersten Spiel nicht aufgegeben, am Ende aber dennoch mit 29:33 verloren. Für Trainer Vogl war dieses Spiel "ein Schritt in die richtige Richtung!“ Die anwesenden Fans stimmen dem sicher zu.

Es spielten: Juli, Lars Fink, Eli, Sevi, Titus, Laurin, Jan, Domi, Philip und Lars

 


Am Montag, den 23.09.2019, gab es in zwei Familien unserer ehemaligen Spieler Nachwuchs.

Den Anfang machte um 01.58 Uhr der kleine Vincent Thomas Huber.

Hier die ersten Eckdaten: 51cm groß, 3.540g schwer. Besondere Merkmale: große Hände (Experten vermuten einen kommenden Linkshänder und viele Haare).

Vincent

Das war Ansporn genug für das Hause Plundke umgehend nachzuziehen. Um 20.49 Uhr erblickte Sophia das Licht der Welt. 2 Minuten später gab sich die kleine Emma die Ehre.

Hier die Eckdaten der Plunnie-Girls:

  • Sophia: 44,5cm groß, 2.102g schwer
  • Emma: 44cm groß, 2.105g schwer.

    DSC02457

Wir wünschen den frisch gebackenen Eltern, den tapferen Mamas und natürlich auch den Papas alles Gute und einen tollen Start in den neuen Lebensabschnitt und hoffen beide Familien möglichst oft in unserer Halle anzutreffen.

Edit: Bilder nachgereicht

Am zweiten Spieltag und im zweiten Auswärtsspiel konnten sich unsere Kids mit vollbesetzter Bank ungefährdet gegen Schwabkirchen mit 29:12 durchsetzen.

Vor den Augen unseres Vorstandes Andrea, unseres Herrentrainers Jürgen und einiger unserer C-Jugend Bayernligisten haben unsere Jungs einen deutlichen Auswärtserfolg eingefahren. Die individuelle Überlegenheit der Kinder war von der ersten Minute an deutlich zu sehen. Nach nicht einmal neun Minuten haben wir das 11:3 erzielt, mit 16:6 ging es trotz einiger Unachtsamkeiten in der Abwehr und nachlassender Konsequenz im Angriff in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit ließen unsere Jungs nichts anbrennen. Trotz oder vielleicht wegen der drückenden Überlegenheit kann man schlussendlich nicht zu einhundert Prozent mit der Leistung in der Abwehr und im Angriff zufrieden sein. Allerdings haben wir auch einige Dinge ausprobiert, die im Training bisher wenig bis gar nicht geübt wurden, aber solche Tage genau dafür genutzt werden können.

Am Sonntag (13.10.) dürfen wir uns nun endlich das erste mal in heimischer Halle gegen Dachau 65 präsentieren.

Es spielten: RambMo, Linus, Andi, Benni, Jonas, Moritz, Tommy, Lars, Patrick, Tim, Flo, Mathias, Lewi

mD in Schwabhausen

 


"Handball statt Schule" heißt es am 20.11.2019 in der Sporthalle des Indersdorfer Gymnasiums.

An unserem Tag der offenen Türe dürfen Schüler und Schülerinnen erst einem Spiel unserer Jugend zusehen und sich anschließend selbst in handballerischen Disziplinen messen.

Detaillierte Infos gibt es in dieser PDF (klick mich an).