Aktuelles

Es war schon eine kleine Sensation, als in der Saison 1997/98 ein gewisser Karl-Heinz ("Charly") Schulz bei uns als Spielertrainer anheuerte. Für Nichtinsider muss man dazu erklären, warum der "Charly" damals eine Ausnahmeerscheinung war. Schulz war ja immerhin ehemaliger deutscher Handball-Rekordnationalspieler. Zusammen mit Christoph Kolodziej, später unser Spielertrainer, spielten beide in unserer ersten Männermannschaft. Die Freundschaft zu "Charly" hält auch nach vielen Jahren noch an. So war es auch eine Selbstverständlichkeit, dass die Indersdorfer Handballer gratulierten, als der "Charly" mit Eva-Maria Hentschel den Bund für's Leben schloss. Fürstenfeldbrucks OB Erich Raff vollzog im Alten Rathaus der Kreisstadt die Trauung. Dass Raff lange Zeit Abteilungsleiter der Brucker Handballer war, passte in den handballerischen Rahmen.

 

Schulz Hochzeit

Unserer ehemalige Spielertrainer „Charly“ mit Ehefrau Eva-Maria auf dem Balkon der Brucker Rathauses.

Ein herzlicher Glückwunsch geht an Stefanie und Rene Sperrer zur Geburt ihrer süßen Magdalena. Die Handballabteilung wünscht Euch drei nur das Beste und viele sonnige Stunden mit dem Lachen der Kleinen.

Ein weiterer Glückwunsch noch an die glücklichen Elternzur Beförderung. Ihr habt jetzt offiziell den Rang "Mama" und "Papa" erreicht.

Sperrer Magdalena

Patrick (33) ist neben Niclas Dietel und Simon Puchert der dritte Neuzugang für unsere Männermannschaft. Der gebürtige Berliner startete seine Handballkarriere beim Polizei SV in Berlin. Die endete aber mit 16 Jahren. Mit 29 Jahren packte ihn wieder der Ehrgeiz. Nach vier Jahren in Bergkirchen wechselte er nun zu uns. Den Wechsel forcierte auch sein Sohn Maximilian, der bereits zwei in einer unserer Jugendmannschaften aktiv ist. Als Position gibt Patrick gelernter Kreisläufer an.

Schmidt Patrick

Die Handballabteilung wünscht Ihrem langjährigen ehemaligen Vereinstrainer Christoph "Kolo" Kolodziej alles Gute zum 60. Geburtstag.

Wobei ehemalig relativ ist - Kolo ist immer noch beim TSV Indersdorf aktiv wie zum Beispiel bei unserem Handballcamp für Jugendliche.

 

Ganz lieben Dank dafür und die besten Wünsche von uns allen!

 

Kolo Sepp

Sepp Vogl vom TSV Indersdorf Handball zusammen mit Christoph Kolodziej

Ein weiterer Neuzugang für die Handballer des TSV Indersdorf . Frank Wilberg (32) hat sich dem Bezirksoberligisten angeschlossen. Momentan allerdings ist er nur als Schiedsrichter für den TSV im Einsatz. Im Training hat sich der gebürtige Brandenburger, der seit seiner Kindheit dem Handballsport frönt, einen komplizierten Mittelhandbruch zugezogen. Vorher spielte er für den ESV Freimann, beim SC Olching und für den TSV Schliersee. Durch seine Lebensgefährtin, die im Landkreis einen Job gefunden hat, ist er nun in der Marktgemeinde Indersdorf beheimatet.