18 Kinder der männlichen E- und D-Jugend haben die Herbstferien genutzt, um an drei Tagen intensiv Handballluft zu schnuppern. In zwei zweistündigen Trainingseinheiten pro Tag haben die Trainer Jürgen Vogl, Christoph Kolodziej, Joschka Reichert, Patty Schmidt, Andi Reuther und Michael Siemens an Technik und Taktik gefeilt. Da immer drei Trainer zur Verfügung standen, konnte auch mal individuell mit einzelnen Kindern gearbeitet werden, doch insgesamt standen das Team und der Spaß ganz klar im Vordergrund. So wurden zum Beispiel neben Handball auch mal die Sportarten Hockey, Badminton und Fußball ausprobiert. Da waren sich die Kinder jedoch schnell einig „unser Sport ist und bleibt Handball“! Im Laufe der Trainingseinheiten und auch beim gemeinsamen Mittagessen im Sportheim wurde immer wieder deutlich, wie groß der Zusammenhalt in der Mannschaft ist und dass die Unterteilung in D1 und D2 für die Kinder kein Thema ist. Fazit der drei Tage: Kinder glücklich, Trainer glücklich und der Wunsch nach Wiederholung war nicht zu überhören!

Kinder mit Trainern des ersten Tages