Nach dem Erfolg der männlichen D-Jugend in der letzten Saison und dem großen Zulauf von neuen Spielern wurde die Chance ergriffen eine zweite Mannschaft auf die Beine zu stellen. Dies ermöglichte vor allem dass jeder Spieler aktiv am Spielbetrieb teilnehmen kann um wichtige Spielerfahrung zu sammeln. Damit dies gelingen konnte mussten einige organisatorische Hürden überwunden werden.

Wolfgang K. und Gerhard G. halfen als Zeitnehmer und Sekretär um die neuen elektronischen Spielberichte mittels Nu-Score bei Heimspielen befüllen zu können. Den leckeren Kuchen steuerte Gerlinde W. bei.

Am wichtigsten war es einen zweiten Trainer zu finden, der Claudia (selber im Spielbetrieb) bei Spiel- und Trainingsüberschneidungen unterstützt. Mit Andreas Reuter wurde dieser gefunden. Er hatte gleich das Vergnügen das Auftaktheimspiel der „Neulinge“ gegen den TSV Dachau 65 zu begleiten und wurde von der Mannschaft und den Eltern begeistert aufgenommen. Und siehe da die frisch zusammengestellte mD2 hält in der 1. Halbzeit (4:9) überraschend gut mit. In der zweiten Hälfte zeigten sich dann konditionelle Schwächen, welche der spielerfahrene TSV zum Endstand (6:18) ausnutzte.

Torschützen waren Titus W. und Nicolas D. mit zwei und Timon K. und Elias W. mit jeweils einem Treffer.

Ein besonderes Lob ging hierbei an Tormann Marko Z. der ebenfalls sein Debut feierte.

 

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch beim ersten Auswärtsspiel mit nunmehr zwei guten Tormännern (Marco P. und Marko Z.) gegen einen starken ASV Dachau, hier schien die Mannschaft begleitet von Claudia Voss schon sicherer zu agieren (HZ 3:8 / Endstand 8:18). Torschützen: Timon K. (4) , Lars V. (2), Titus W. (1) und Linus F. S. (1).

 

Fast schon auf Augenhöhe konnte das 3. Spiel, gegen Karlsfeld, in Indersdorf bezeichnet werden auch wenn sich dies noch nicht im Ergebnis (HZ 2:6 / Endstand 5:15) widerspiegelte. Immer wieder gelang es Lorenz K., Frederic G. und Moritz K. den Ball vom Gegner abzuluchsen und einen Gegenangriff zu starten jedoch waren die Abschlüsse für den guten Tormann der gegnerischen Mannschaft nicht schlagkräftig genug. Das spannende Spiel unter dem souverän pfeifendem Schiedsrichter Pascal Rodig wirkte flüssig und man sah die Begeisterung in den Augen der Kids und Eltern.

Torschützen: Nicolas D. (2), Valentin S. (1), Elias W. (1) und Timon K. (1).

Das Ziel Erfahrung, Routine und Spaß am aktiven Spielbetrieb zu sammeln wurde erreicht und damit der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft der mD2 gelegt.

mD2