mC Bayernliga

Mit dem 01.Juni war es dann klar! Die Indersdorfer männlich C1 spielt kommende Saison in der Bayernliga.

Nachdem der Einzug im vorangeganen Qualiturnier im dramatischen 7-Meter-Werfen gegen die Jugend aus Allach noch nicht klar gemacht werden konnte, ging es vergangenes Wochenende nach Wolfratshausen zur zweiten Runde der Bayernliga-Qualifikation.

Leider konnte der Etatmäßige Coach Jürgen Vogl nicht mit anreisen, doch er schickte mit Tobias Bärsch und Matthias Stephan ausgezeichneten Ersatz.

Unter den Aushilfstrainern spielten die Jungs ordentlich auf und rockten das Turnier. Um diese Aussage zu tätigen braucht man der Veranstaltung nicht beigewohnt zu haben, die Ergebnisse sprechen für sich! Bei einer Spielzeit von 20 Minuten pro Halbzeit siegten sie 31:14 gegen den TSV Herrsching und mit 38:24 gegen die HSG Isar-Loisach.

An dieser Stelle ein Chapeau! an unsere Jungs, ein Vergelt's Gott an die Trainer, und natürlich ein Vui Spaß an unsere Zuschauer, die kommende Saison viele hochkassige Spiele unserer C1-Jungs anfeuern darf!

 

P.S: Ein ausführlicher Bericht zu der Quali-Runde folgt!

Beim Meisterschaftsturnier der Sieger der jeweiligen ÜBOL-Staffeln zeigten sich die Indersdorfer Jungs der männl. C-Jugend mal wieder von ihrer Schokoladenseite.

Die beiden Vorrundenbegegnungen gegen die TV Lauf und den TSV Mainburg konnten mit durchweg überzeugenden Leistungen mit 19:18 und 17:15 gewonnen werden. Besonders ansprechend war die spielerische Art und Weise wie unsere Mannschaft die Siege einfahren konnte.

Im Halbfinal war jedoch gegen ein körperlich überlegenes Team aus Kaufbeuren/Neugablonz kein Gras gewachsen. Platt von den beiden Partien in der Vorrunde, verlor unser junges Team mit 13:16 und waren im Großen und Ganzen gegen den späteren Turniersieger chancenlos.

Diese Leistung sollte jedoch Mut für das anstehende Qualifikationsturnier am Samstag, den 04.05.2019 in Trudering machen. Anpfiff zum ersten Spiel gegen den TSV Schwabmünchen ist um 10.30 Uhr.

Ohne Niederlage und mit nur einem Punktverlust wird die männliche C-Jugend souverän Staffelsieger in der überregionalen Bezirksoberliga Süd. Mit dem ungefährdeten 35:25 Sieg am drittletzten Spieltag in Aichach war der Mannschaft dieser Erfolg nicht mehr zu nehmen. So konnten die Jungs unbeschwert in die letzten Partien gegen den MTV Pfaffenhofen (45:30) und den SSV Schrobenhausen (38:34) gehen und sicherten sich erfolgreich ihre weiße Weste. Zu dieser tollen Leistung und einem 5 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten TSV Ismaning gratulieren wir:

Julian Nann, Lars Fink, Elias Kroiß, Marcel Bauer, Severin Schlagenhaufer, Titus Florian- Werner, Laurin Günther, Jan Vogl, Vincent Uslaub, Philip Landenberger, Robert Röckle und ihrem Trainer Jürgen Vogl.

Für große Feierlichkeiten und Pausen blieb der Mannschaft allerdings keine Zeit, denn schon am kommenden Wochenende ist wieder volle Konzentration, eine hohe Leistungsbereitschaft und ein starker Kampfgeist gefragt. Am Sonntag, den 14.04. spielen sich die sieben ÜBOL Staffelsieger in Gilching ihren Meister aus. Neben dem TSV Indersdorf sind der Gastgeber TSV Gilching, HT München, SG Kaufbeuren/Neugablonz, TSV 1881 Mainburg, TV 77 Lauf und HSG Mainfranken qualifiziert. Wir drücken den Jungs die Daumen und freuen uns auf schöne und faire Spiele.

Auch in Milbertshofen konnte sich die mC am letzten Wochenende erneut schadlos halten. Gewohnt ball- und kombinationssicher spielten sich die Jungs bereits gegen Ende der ersten Halbzeit einen komfortablen Vorsprung von 7 Toren heraus. Dieser wurde bis Spielende nicht mehr abgegeben und geriet auch zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Gefahr. So endete das Spiel 32:26.

An diesem Wochenende kommt es zum mit Spannung erwarteten Gipfeltreffen mit dem TSV Ismaning: Platz 1 gegen Platz 2 der ÜBOL Staffel Süd treffen aufeinander. Sollten unsere Jungs erneut so leidenschaftlich verteidigen wie im Hinspiel, sollte ein Sieg und damit verbunden eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Titelgewinn im Bereich des Möglichen sein.

Unsere C-Jugend musste am letzten Sonntag beim bis dato ungeschlagenen Tabellenführer in Ismaning antreten. Von der ersten Minute an, ließen unsere Jungs keinen Zweifel aufkommen, dass sie dieses Topspiel für sich entscheiden wollten. Aus einer kompakten Abwehr mit einem enorm zweikampfstarken Elias konnte man einen Ballgewinn nach dem anderen erzielen und vorne spielte man konsequent bis zur letzten Chance und traf ein ums andere Mal. Mit einer drei Tore Führung (11:14) ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff spielten unsere Jungs die wohl besten 10 Minuten in der Abwehr seit Saisonbeginn. So konnten wir zwischenzeitlich auf sechs Tore davon ziehen. Unerklärlicherweise kam dann ein Einbruch und beim Stand von 23:24 mussten die mitgereisten Eltern und Fans kurzfristig zittern. Nach einer Auszeit von Trainer Jürgen Vogl zeigten unsere Jungs wieder ihre ganze Klasse und entschieden das Spiel letztendlich vollkommen verdient mit 30:25 für sich.

Es spielten: Julian, Lars, Elias, Marcel, Severin, Titus, Laurin, Jan, Vincent, Philip, Robert