Dreimal Gold für Uwe Böer
bei den Deutschen Meisterschaften
der Masters in Karlsruhe

 
Dreifacher Erfolg für Uwe Böer bei den 51. Deutschen Meisterschaften der Masters   „Kurze Strecken“ in Karlsruhe: Im „Fächerbad“ wird der für den TSV Indersdorf startendende Athlet dreimal Deutscher Meister in der Altersklasse 50.
 
„Willkommen in der Fächerstadt, Kultur und Stadterlebnis mit mediterranem Flair“ - so wirbt die Stadt Karlsruhe und lädt ein zu einem Besuch in eine der jüngeren Städte Deutschlands. Ihren Beinamen verdankt sie ihrem geplanten fächerförmigen Grundriss, welcher auch den Namen des Bades begründet, in dem dieses Jahr nach 1999 und 2001 bereits zum dritten Mal die deutsche Meisterschaft der Masters im Schwimmen und Synchronschwimmen stattfand. 891 Aktive mit den erforderlichen Pflichtzeiten aus 236 Vereinen bundesweit folgten der Einladung und gaben insgesamt 2648 Einzelmeldungen sowie 453 Staffelmeldungen ab. Nachdem die Rahmenbedingungen gut gesetzt waren, ließen auch die sportlichen Höhepunkte nicht lange auf sich warten.
Einen Auftritt nach Maß gelang Uwe Böer über die 200 m Lagen. In einer Zeit von 2:31,46 Minuten sicherte er sich mit einem Vorsprung von fast drei Sekunden auf den Zweitplatzierten souverän den deutschen Meistertitel und hatte nach seinem ersten Start sein persönliches sportliches Ziel bereits erreicht. 
Es folgte die Zugabe in den Schmetterlingsdisziplinen. Getreu dem Motto, dass „alle guten Dinge drei sind“, gewann der Indersdorfer Schwimmer über die 50 m Schmetterling in 28,85 Sekunden und über die 100 m Schmetterling in 1:06,91 Minuten zwei weitere Goldmedaillen. 
Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft über die 200 m Rücken bei den langen Strecken im April dieses Jahres kann Uwe Böer als vierfacher Deutscher Meister auf eine bisher überaus erfolgreiche Saison bei den Masters zurückblicken.

broer 1

broer 2

 Siegerehrung 200 m Lagen (AK 50): Gold: Uwe Böer (TSV Indersdorf), Silber: Steffen Schmolke (SC Delphin Wittenberge), Bronze: Heiko Boknecht (TSV Quakenbrück)

 
Herzlichen Glückwunsch von der Schwimmabteilung des TSV Indersdorf!