Top organisierter 4. Hai’nzel Pokal in Indersdorf

 

Zum vierten Mal fand am vergangenen Samstag der Hai’nzel Pokal in der Schwimmhalle Indersdorf statt.

Mit 136 aktiven Schwimmer und Schwimmerinnen und über 750 Starts war der Wettkampf zwar dieses Jahr deutlich kleiner als im letzten Jahr, aber dafür verlief die Veranstaltung auch ruhiger ab, da die Starts nicht ganz so schnell aufeinander erfolgen mussten. Neben dem TSV Indersdorf starteten die Vereine FW München, MTV 1862 Pfaffenhofen/Ilm, SC Wfr. München, SSV Ulm, SV 77 Neufahrn, SV Solidarität Ismaning, TSV Hohenbrunn-Riemerling und TSV Jahn Freising.

Der Hai’nzel Pokal richtet sich maßgeblich an die jüngeren Schwimmer und Schwimmerinnen und ist als kindgerechter Wettkampf ausgeschrieben. Dies bedeutet, dass eine Disqualifikation nur in unvermeidbaren Situationen ausgesprochen wird und die Kinder bei ihren ersten Starts einfach nur Spaß am Wettkampfschwimmen gewinnen sollen.

Für die kleinen Haie (2011 bis 2013) gingen beim „kindgerechten“ Schwimmen Magdalena Kiefl und Emiliana Meretta Montoya (beide 2011) an den Start und die beiden holten sich gleich bei ihrem ersten Wettkampf über die 25m Rücken Beine ihre erste Gold- bzw. Silbermedaillie. Magdalena erreichte auch noch über die 25m Freistil Beine einen hervorragenden dritten Platz. Beide Mädchen kommen aus den Schwimmkursen „Swimstars“, die seit einiger Zeit von den Haien angeboten werden.

Zahlreiche Medaillien konnten die Haie auch in den Jahrgängen 2005-2010 einsammeln. Am Start waren hier Arsenijs Ribakovos, Ludwig Kost, Christian Hammerl, Maximilian Wunder, Rosalie Böhm, Greta Achter, Lena Schrimper, Mariola Böhm, Yvonne Bauer, Paula Renhof, Hannah Kost, Emelie Bosch, Emese Török, Viktoria Junge, Angelina Schlothauer, Lena Ferstl, Tobias Grosch, Alexander Köhn, Lena Becker, Johanna Kudorfer, Larissa Ackermann, Marie Fiebig und Charlotte Junge.

 Mannschaftsbild

Wie jedes Jahr wird bei den Kindern besonders die abschließende Apfelsaftschorlenstaffel erwartet. Für die Jahrgänge 2008-2010 gingen zwei Mannschaften des TSV Indersdorf an den Start. Mit 9 Staffeln war das Teilnehmerfeld stark besetzt, so dass die Haie hier leider nicht über den 7. und 9. Platz hinauskamen. Bei den Jahrgängen 2005-2007 traten drei Mannschaften des TSV an und hier landete die erste Mannschaft mit der Besetzung Lena Ferstl, Viktoria Junge, Hannah Kost und Angelina Schlothauer auf einen erfolgreichen zweiten Platz. Ganz knapp musste sich die zweite Mannschaft mit dem vierten Platz von 8 Mannschaften zufrieden geben.

 Staffel

Bei der abschließenden Siegerehrung gab es viele strahlende Gesichter und der sehr gut durchgeführte Wettkampf erntete viel Lob bei den teilnehmenden Mannschaften. Auch Holger Weich, der diesen Wettkampf als Abteilungsleiter mit viel Herzblut organisiert und durchgeführt hat, war über den Verlauf des Wettkampfs sowie den Leistungen der Kinder sehr glücklich.