Erfolgreicher Auftakt der Indersdorfer Haie
beim Frühlingsdurchgang des
Oberbayerischen Mannschaftspokals in München

Zweimal im Jahr treffen sich Schwimmvereine aus dem Bezirk Oberbayern zum Oberbayrischen Mannschaftspokal. Der diesjährigen Frühlingsauftakt fand mit Indersdorfer Beteiligung beim SC Prinz Eugen in München statt.
Der OMP gliedert sich in die Kategorien Mini Mixed (bis 10 Jahre), Jugend (bis 14 Jahre) und in die offenen Klasse (weiblich, männlich, mixed). Eine Mannschaft muss aus mindestens vier SchwimmerInnen bestehen, die die 50 m und 100 m-Strecken aller vier Lagen (Brust, Freistil, Rücken und Schmetterling) sowie eine 4×50m Lagen- und eine 6×50m Freistil-Staffel bestreiten. Addiert werden anschließend die Ergebnisse des Frühjahrs- und des Herbstdurchgangs.
Für den TSV Indersdorf gingen unter der sportlichen Leitung von Stefan Fleischmann und Claudius Fett zwei Teams an den Start. Einen starken Auftritt gelang der weiblichen Jugendmannschaft in der Besetzung Yvonne Bauer, Emelie Bosch, Lena Ferstl, Viktoria Junge, Johanna Kudorfer und Paula Renhof, die sich nach der Addition aller geschwommenen Zeiten überraschend auf dem 3. Platz hinter den starken Mannschaften des TSV Hohenbrunn-Riemerling und dem SC Prinz Eugen München wiederfanden.
Erfreulich war ebenso das Ergebnis der Mannschaft in der offenen Klasse mixed. Michael Bauer, Julia Becker, Federico Cerruti, Annabell Fett, Katharine und Lars Renhof erreichten in einem starken Teilnehmerfeld einen sehr guten 5. Platz und befinden sich noch in Lauerstellung auf einen Podiumsplatz für den zweiten Durchgang im Herbst

 omp mannschaft2

 

Die Jugendmannschaft weiblich des TSV Indersdorf freut sich über Platz 3 beim OMP.
Von links nach rechts Emelie Bosch, Lena Ferstl, Paula Renhof, Viktoria Junge,
vorne: Yvonne Bauer und Johanna Kudorfer

 

omp mannschaft1

Platz 5 für die offene Mixed-Mannschaft des TSV Indersdorf (von links):
Federico Cerruti, Katharine und Lars Renhof, Julia Becker, Michael Bauer und Annabell Fett.