Die Handballabteilung des TSV Indersdorf wollte den Kindern und Jugendlichen nach der langen Corona-Pause in den Ferien die Möglichkeit bieten, endlich mal wieder intensiv „Handballluft“ zu schnuppern. Aufgrund der kurzfristigen Planung wurde es zwar nur einen „Handballtag“ am 19.08. anstatt des gewohnten Camps.
Nichtsdestotrotz hatten die 17 Jungs und Mädels viel Spaß bei den jeweils zwei Vor- und Nachmittagseinheiten, bei denen sie ihre Geschicklichkeit und Kraft, aber auch ihr Ballgefühl testeten und trainierten. Da das vorliegende Hygienekonzept nur 120 Minuten in der Halle erlaubt, wurde bei schönstem Sommerwetter auch der Hartplatz und das Beachfeld draußen genutzt.
In der Mittagspause wurde gemeinsam im Vereinsheim gegessen. Für zwischendurch gab es leckeres Obst und Getränke wurden ebenfalls gekühlt bereitgestellt, so fehlte es an nichts.
Zum Abschluss des Handballtages gab es natürlich noch ein kleines gemischtes Abschlussspiel, bei dem alle nochmal viel Freude hatten und nach der langen Zeit endlich mal wieder ein bißchen Wettkampfluft schnuppern konnten.
Der große Dank geht an die Organisatoren und Trainer des Tages: Alex Hauser, Tobi Bärsch und Manuel Kroiß.
Wir hoffen, dass wir das Handballcamp wie gewohnt über drei Tage in den Herbstferien durchführen können.

hilbbmbeljfhojoe-min.jpg