• haie-2.jpg
  • haie-4.JPG
  • Haie_2_klein.JPG
  • Killerhai_1_klein.jpg
  • Schwimmen  2.JPG
  • Slideshow-Brust-1.JPG
  • Slideshow-Schmetterling-2.JPG

Neues aus dem Haifischbecken

Virtuelle Nachrichten aus der Schwimmabteilung


Virtuelle Nachrichten aus der Schwimmabteilung

schwimmen2
Gemeinsames Lernen macht mehr Spaß 
 
Nachdem die Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Indersdorf nun schon seit über einem Jahr auf dem Trockenen sitzen, versucht die Abteilungsleitung unter der Regie von Holger Weich die Zwangspause durch Online- und Fortbildungsangebote so produktiv wie möglich zu nutzen. 
 
Einmal wöchentlich treffen sich Jung und Alt online zum Konditions- und Krafttraining, welches abwechslungsreich gemeinsam von den Trainern Holger Weich, Stefan Fleischmann und Paula Montoya durchgeführt wird.
Da beim Online-Athletiktraining die Möglichkeiten gemeinsam miteinander zu reden begrenzt sind, initiierten die Jugendvertreter Lena Ferstl und Hannah Kost Anfang März regelmäßige Onlinetreffen ausschließlich für die Kinder und Jugendlichen der Abteilung. Diese finden in einem 14-tägigen Rhythmus statt und werden zum Reden, Quatschen und Spielen genutzt. Im Rahmen einer Challenge wurde u.a. ein lustiges Video zur Aufmunterung produziert. Genauso wie das virtuelle Fitnessangebote haben diese sozialen Treffen unter den Mitgliedern  großen Anklang gefunden.
Doch trotz des großartigen Engagements ist die Sehnsucht nach Normalität in einem realen Trainingsumfeld groß. Durch die erneut steigenden Inzidenzwerte scheint eine Rückkehr zur Normalität jedoch wieder in weite Ferne gerückt.

 

Corona-Nachrichten aus der Schwimmabteilung


Corona-Nachrichten aus der Schwimmabteilung

Nachdem Anfang Oktober der Zweckverband der Grund- und Mittelschulen sich einstimmig dafür entschieden hatte, das Indersdorfer Hallenbad am 9. November 2020 wieder zu öffnen, war die Erleichterung bei den Verantwortlichen der Schwimmabteilung rund um ihren Abteilungsleiter Holger Weich groß. 
Sieben Monate ohne Trainingsmöglichkeit im Wasser bedeutete eine lange Durstrecke für die Schwimmer und Schwimmerinnen. Diese konnten Holger Weich mit der engagierten Unterstützung von Susanne Ferstl und Lars Renhof zwar durch regelmäßiges Trockentraining, das zweimal wöchentlich auf dem Vereinsgelände bzw. auf dem Schulgelände stattfand, mildern, die Sehnsucht aller nach einem geregelten Trainingsbetrieb im Wasser jedoch blieb. 
Motiviert von der positiven Entscheidung des Zweckverbandes plante die Abteilungsleitung zusammen mit den Trainern den Trainingsbetrieb wiederaufzunehmen. Die Gruppen wurden auf die neuen Hallenzeiten unter Berücksichtigung der geltenen Hygieneregeln aufgeteilt. Mandy Düring organisierte Masken mit Abteilungslogo.
Mit dem Teil-Lockdown im November verschob sich leider auch die Wiedereröffnung des Indersdorfer Hallenbades. Nun bleibt die Hoffnung auf eine baldige Reduktion der Fallzahlen, um einen sportlichen Neustart 2021 zu ermöglichen.

 
maske1
 

Sommerfest


Sommerfest mit Abteilungsversammlung der Haie in Ainhofen

Ein Sommerfest mit Zeltübernachtung in Zeiten von Corona - die Schwimmabteilung des TSV Indersdorf unter Leitung von Holger Weich zeigte, dass auch dies möglich ist. 
Unterstützt durch ein fleißiges Helferteam und einem durchdachten Hygienekonzept von Hans Glas trafen sich eine Vielzahl der Mitglieder Ende Juli auf dem Gelände der Jugendfreizeitanlage Ainhofen. 
Erster Programmpunkt des Abends war die Abteilungssitzung. Beim sportlichen Saisonbericht von Trainer Stefan Fleischmann, der die Erfolge der Wettkampfhaie von Oktober bis Februar skizzierte, kam insbesondere bei den Schwimmkindern, die noch immer keine Trainingsmöglichkeit im Wasser haben, die Wehmut nach ihrem Lieblingselement wieder auf. 
Auf eine baldige Wiederkehr ins Wasser hoffen auch die Verantwortlichen des Swim-Star-Teams, für welche Lars Renhof stellvertretend das Wort übernahm und das Konzept der Schwimmausbildung sowie ihre Wichtigkeit für die Schwimmfähigkeit der Kinder im Landkreis Dachau für alle Anwesenden erläuterte. 
Bei der sich anschließenden Wahl der Ämter wurde Holger Weich einstimmig als Abteilungsleiter bestätigt. Sein neuer Stellvertreter ist Hans Glas. Er wurde ebenso wie Claudius Fett als Sportwart, Lars Renhof als sein Stellvertreter, Johanna Kost als Kassier, Thomas Hagen als Kassenprüfer sowie Lena Ferstl und Hannah Kost als erste und zweite Jugendvertretung ohne Gegenstimme ins Amt gewählt. 
Nach dem offiziellen Teil folgte das kulinarische Highlight, bei denen gleich der Einsatz der Abteilungsleitung gefordert war. Während sie sich unter Einhaltung strenger Hygieneregeln um den Grill und das leibliche Wohl sorgten, kümmerten sich die beiden  Jugendvertreter um das Kinderprogramm. Ihre originelle Schatzsuche mit süßer Überraschung wurde von den jüngeren Haien mit Begeisterung aufgenommen. 
Insgesamt wurden während des geselligen Abends 91 Burger gegrillt und verzehrt. Ein Teil der Kinder und Jugendlichen übernachtete jeweils in nach Haushalten eingeteilten Zelte auf dem Ainhofener Gelände und ließ das Zusammentreffen in ungewöhnlichen Zeiten mit einem leckerem Frühstück unter freiem Himmel am nächsten Morgen ausklingen.